Über die Norwegische Waldkatze

Die meisten Katzenrassen wurden nach den Vorstellungen und Vorlieben des Menschen erschaffen, nicht die Norwegische Waldkatze( Norsk Skogkatt), sie wurde nicht kreiert, sie ist ein Meisterstück der Natur.

Die Entwicklung der Rasse über Jahrhunderte im rauen Klima Skandinaviens brachte eine perfekte Katze hervor.

 

Verschiedene Abbildungen der Norsk Skogkatt findet man bereits auf alten Wikinger-Münzen: In der altnordischen Mythologie zogen zwei Waldkatzen nach dem Glauben der Wikinger den Wagen der Fruchtbarkeitsgöttin Freya.

 

Sie zählt zu den Halblanghaarkatzen und es gibt sie in allen Farben.

Ausgewachsen sind sie erst mit 4 Jahren.

Die Norwegische Waldkatze kann außerordentlich gut klettern und springen.

 

Die gesellige Waldkatze ist immer mitten im geschehen. Sie ist Kumpel, Spielgefährte und Helfer. Sie folgt einem bedingungslos durch dick und dünn.

Zudem sind sie sehr sanft, gutmütig und tollerant.

Durch ihre ungewöhnliche anpassungsfähigkeit und Flexibilität fühlt sie sich in einem turbulenten Haushalt genauso Wohl wie bei einem Alleinstehenden.

Daher ist sie auch als Familienkatze sehr gut geeignet, da sie eine tolle, liebevolle Gesellschaft für Kinder ist.